Veröffentlicht von & unter Essen & Trinken, Kaffee und Tee, TopNews.

kaffeeDer Champagner unter den Kaffee-Sorten ist unbestritten der jamaikanische Blue Mountain Kaffee. Ein seltener Luxus, den sogar Königshäuser zu schätzen wissen. Ein Pfund dieser begehrten Bohnen erreicht im Handel schnell 75,00 EUR. Im August 2007 lag der preiswerteste Handelspreis für kleine Mengen bei ca. 64.00 EUR pro Pfund dieser edelen Kaffesorte. Jährlich werden nur ca. 900.000 kg handverlesener Blue Mountain Kaffee in Jamaika geerntet. Über 90% des Kaffees werden nach Japan exportiert wo eine Tasse schonmal 8 EUR kostet. Die restlichen 10% des Exports verteilen sich weltweit.

Dieser Edel-Kaffee hat eine unvergleichlich volles, leicht süßliches Aroma und einen intensiven, klaren und nussigen Geschmack. Dieser Kaffe ist ein echtes Erlebnis und sollte pur getrunken werden. Milch oder Milchpulver gehören nicht in diesem Kaffee und zerstören gänzlich sein Charakter. Dieser Kaffee schmeckt so gut das man auch gar keine Milch zum „veredeln“ benötigt. Zucker ist erlaubt aber den ersten Schluck sollte man pur geniesen. Ich trinke selber meinen normalen Kaffee nur mit Zucker und Milch. Der Blue Mountain wir bei mir allerdings nur pur getrunken. Etwas so wunderbares wie dieser Kaffe braucht keine Zusätze.

Ich empfehle den Kaffee in einem Kaffeevollautomaten oder handgemahlen in einer Bodrum zuzubereiten. Das Wasser sollte wie bei jedem gutem Kaffee so weich wie möglich sein. Mit einer Messerspitze Natron auf 500ml Wasser hat man eine hervorragende Grundlage für besten Kaffeegenuß.